Norweger Pullis für einen kuscheligen Winter

PulliDer Winter lässt sich dieses Jahr bitten, erinnern die Temperaturen draußen doch eher an Frühling. Im Normalfall bringt der Winter natürlich auch kalte Temperaturen mit sich, da muss man sich an manchen Tagen schon sehr dick anziehen… Was würde da nicht wärmer halten als ein kuscheliger und warmer Norwegerpulli?

„Aber das ist doch total Öko…“, werden sich jetzt bestimmt einige denken. Der nordische Pulli hat aber sein Öko-Image schon längst verloren, denn viele große Designer zeigen ihn in verschiedensten Variationen auf ihren Laufstegen. Sein Markenzeichen ist das besondere Muster, welches auf der Höhe der Brust angeordnet ist. Früher strickten die norwegischen Fischer-Frauen ihren Männern die bei Wind und Wetter im hohen Norden zum Fischfang unterwegs waren, diese wärmenden Pullover. Die Ideen für die Muster nahmen sie aus der Natur, deswegen sind Eiskristalle, Rentiere oder Sterne immer noch sehr beliebt und fester Bestandteil des Strickpullis. Außerdem finde ich, passen sie damit super zur Weihnachtszeit. Mittlerweile gibt es ihn nicht nur in seiner ursprünglichen Form mit Rundpasse, sondern sogar als Rollkragenpullover, Cardigan oder als Kapuzenpulli mit Bommeln. Für viele wirkt der Norwegerpulli aber auch zu „niedlich“. Hier lässt sich jedoch sagen, dass er edler wirkt, wenn nur wenige Farben und Muster vorhanden sind. Mit der Kombination schwarz-weiß, rot-weiß oder blau-rot-weiß kann man hier nicht viel falsch machen.

Die richtigen Norwegerpullover aus Schafswolle sind qualitativ sehr hochwertig und kosten ca. 90 Euro. Das ist nicht unbedingt ein super Schnäppchen… Aber ihr könnt natürlich auch alternativ bei H&M vorbeigucken. Dort habe ich schon viele schöne Modelle in vielen Farben gesehen, die sehr preiswert sind. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich für so einen Pulli zu entscheiden, denn es gibt wohl kaum etwas gemütlicheres für den Winter, also fühlt euch wohl und mollig warm. Ich werde mir demnächst auch einen Norweger zulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 5 = zehn